Ein Stuhl für den Grafen



Eine fesselnde Lesung über die Vertreibung der Familie des Grafen von und zu Stolberg
aus ihrem Schloß in Kiowitz (CSSR 1944 bis 1946).

Angelika Dormeyer, deren Vater im Schloß der Grafen aufwuchs, erhielt dieses bisher
unveröffentlichte Manuskript 1974 persönlich von der Autorin und Zeitzeugin
Gräfin Regina zu Stolberg, der Tochter des Grafen.

Die beeindruckende Lesung wird ergänzt durch Fotos, Handschriften und mündliche Überlieferungen vom Vater.

Mit Angelika Dormeyer (Lese- und Erzählzeit ca. 3 Stunden, 2 Pausen)









E-Mail an das "MUH"


© muh-theater-atelier-kliding.de